Home Montag, 16. Juli  -  
     
 
 
Hotel Palazzaccio Cecina
Hotel Palazzaccio Cecina
 
Umgebungen

Etruskerküste

Die Etrusker Küste erstreckt sich von Livorno bis zum Piombinos Vorgebirge. Sie ist felsig bis Castiglioncello, in Cecina und Bibbona wird danni einen Sandstrände Bogen von etwa 45 km bis Baratti, wo das Piombinos Hügelland beginnt .

Man muss nicht denken, dass die etruskische Küste nur Meer und Strände ist, weil wir hier in einem komplexen Gebiet sind, wo Natur und Kunst die Geschichte von Jahrtausenden erzählen. Und sie ist das Land, das die Etrusker verzauberten, die dort lebten und die enormen Reichtümer ausgebeutet haben. Viele der Burgen und befestigten Dörfer auf Hügeln gebaut sind bis heute angekommen bieten gerade einige Beispiele der mittelalterlichen Architektur der Toskana.

Ein Land reich von Kunstschätzen aus vielen Jahrhunderten, aber auch ein Gebiet von hohem naturwissenschftlichem Wert, wo Oasen und Parks den mediterranen Buschwald und die zahlreichen Tierarten schützen. Gutes Essen, schließlich, geht es auch mit einer erneuerten und waschsenden der Qualität der lokalen Weine. Im südlichen Teil der Küste eine "Weinstraße" präsentiert Weinberge mit einer Herstellung von hochwertiger Qualität.


Castagneto Carducci

Dominiert von der Burg der Gherardesca Gräfen um 1000 erbaut, stellt sich Castagneto Carducci mit dem Charme des mittelalterlichen Dorfes vor.

Die Burg, die Mauer, und die San Lorenzo Kirche sind der ursprünglichen Kern des Dorfes. Unterhalb der Burg findet man die Kirche des Heiligen Kreuzes, dessen Name aus einmem Holz-Kruzifix der Pisaner Schule des fünfzehnten Jahrhunderts kommt. Das Dorf, das ursprünglich das Castagneto Marittimo genannt wurde, änderte seinen Namen am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts zu Ehren des bekannten Dichters Giosue' Carducci, der den Großteil seines Lebens hier verbrachte. Das Haus, wo er wohnte, ist heute ein Museum voll von Carduccis Erinnerungstücken.


Bolgheri

Das Schloss von Bolgheri ist seit dem achten Jahrhundert bekannt und gehörte auch der Familie der della Gherardesca Gräfen. Im Laufe der Zeit erlitt die Burg verschiedene Angriffe, sowohl im Jahre 1393, als sie von den Florentinern verbrannt wurde, als auch im Jahre 1496, als sie von der Armee vom habsburgischem Kaiser Maximilian ausgeplündert wurde: der Ort begann esrt am Anfang vom achtzehnten Jahrhunderts wieder zu erstehen, dank den Bemühungen vom Grafen Simon, Gründer des herrschaftlichen Palastes, und vom Enkel und Urenkel Guido Camillo, der die Arbeiten fortgesetzt haben. Zwischen 1838 und 1848 lebte in Bolgheri der Dichter Carducci, den in dem berühmten Gedicht "vor San Guido" die Allee verewigte, die von der Via Aurelia zum kleinen Dorf führt. In der Tat, beginnt von der Aurelia die Allee mit jahrhundertealten Zypressenbäumen, fast 5 km lang, die der spektakulärste Aspekt von Bolgheri ist.

Das Dorf bietet interessante Ecken und von einer panoramischen Terrasse aus, geht einen seltenen Blick auf die umliegende Landschaft. Bolgheri hat in den letzten Jahren eine Wiedergeburt des Tourismus erlebt, und heute seine Straßen und Gassen bieten zahlreiche Läden, die lokale Produkte wie Wein und Olivenöl verkaufen werden.


Volterra

Die Stadt, berühmt für Alabaster, Gewinnung und Verarbeitung, behält ein beachtliches Zentrum von etruskischer Ursprung (aus dieser Zeit ist das sehr gut erhaltene Bogen-Tor, und das Diana Tor, die die Blöcke der Pfosten hält) mit auch römischen Ruinen und mittelalterlichen Gebäuden wie den Dom und den Priori Palast auf dem gleichnamigen Platz, Kern der Stadt. Der Name hat natürlich eine etruskische Ursprung, später zum lateinischen Volaterrae angepasst. Die Tradition sagt, dass ursprünglich Volterrra eine der zwölf Stadtstaaten der etruskischen Bundesstaat 'Etruria Propria' war. Die Stadt bieten ihren Besuchern einen spektakulären Blick über die typische toskanische Landschaft.


Weitere vorschlagene Rundreisen

Populonia und Baratti
Siena und San Gimignano
"Strada del Vino" - Weinestrasse (Bolgheri - Castagneto)
Pisa


Fotos

 
 
 
 
 


Unterhaltungen


Il Cavallino Matto
www.cavallinomatto.it


Acqua Park Cecina
www.acquavillage.it


Acquario di Livorno
www.acquariodilivorno.it


Centro Ippico Cecinese
www.centroippicocecinese.it


Aviosuperficie "Porta della Maremma"
www.scuolavolo.org


Go-Kart Pista del Mare Cecina
www.pistadelmare.com


Parco zoo "Gallorose"
www.parcogallorose.it


Tiro al Volo
www.comune.cecina.li.it


Surf School Center
www.spot1.it

 
 
© 2018 Hotel Palazzaccio - p.iva 00112460498 -  Credits -  Rechtliche anmerkungen
      Associazione Albergatori cecina